Theaterpremiere "Kriminaltango"

Der gebürtige Ukrainer Vladimir Oliynyk drückt die Tasten und Knöpfe seines Akkordeons. Walzermusik entlockt er dem wuchtigen Instrument. Und im Dörphus in Dierhagen tanzen Agathe und Dorothea, Beate Scholz stimmt den „Kriminaltango“ an. Es herrscht Ausnahmezustand im Dorfgemeinschaftshaus. Seit Wochen probt die "Dierhäger Frauen-WG" wieder für das neueste Stück.

Am Sonntag, dem 2. Dezember, ist es nun endlich soweit. Beginn der Vorstellung ist um 16 Uhr im Dörphus in Dierhagen-Dorf. Tags drauf, am Montag, ist das Stück ab 19 Uhr im Haus des Gastes in Dierhagen-Strand zu sehen.

Erst 2016 haben sich die Seniorinnen mit dem Stück „Einzug in die Frauen-WG“ zusammengefunden, nachdem die Akteurinnen erste schauspielerische Gehversuche mit Interpretation der Märchen Schneewittchen und Frau Holle gemacht hatten. Die versteckten Anspielungen auf das Dorfleben und die Kommunalpolitik sorgten – zur Freude der Darstellerinnen – immer wieder für Zwischenrufe. Im zurückliegenden Jahr begeisterte die Gruppe dann mit „Die Vision der Frau in Black“. In dem Ostseebad hat sich die Gruppe etabliert, schon ab Ostern werden die voraussichtlichen Veranstaltungstermine nachgefragt. (Quelle: OZ Ribnitz-Damgarten/ Timo Richter)

[Eintritt frei!]