Kutter, Zeesboot und lecker Fisch – Dierhagens Hafen

Für den kleinen Hunger Riesenfisch aus dem Bodden
Zeesboote Zeesboote
Gaststätte Boddenblick Gaststätte Boddenblick
Tret- und Elektroboote Tret- und Elektroboote
Kinderfeste in den Häfen Kinderfeste in den Häfen
Fisch vom Kutter Fisch vom Kutter

Der Boddenhafen Dierhagen ist zu jeder Zeit des Jahres sehr sehenswert. Man spürt das alte »Fischerdorf« mit den niedrigen, gemütlichen Häusern, den Fahnen der Stellnetze und den Zeesbooten. In der kalten Jahreszeit hat man ihn für sich und kann herrlich entspannen. Das geht aber auch in der Saison von Frühling bis Herbst, nur dann mit Fischbrötchen, Eis oder traumhafter Zeesbootfahrt.

Es gibt ein paar Dinge, die darf man nicht verpassen – das gilt nicht nur für Touristen, sondern auch für Gäste, die in der Region zu Hause sind:
Zum Beispiel eine Zeesbootfahrt mit der Hanne Nüte. Zeesenboote (hochdeutsch) oder besser Zeesboote (Plattdeutsch) sind liebevoll restaurierte, historische Fischerboote, die speziell für die Drift mit Schleppnetzen (Zeesen) in flachen Boddengewässern gebaut wurden. Eine Fahrt mit solch einem Zeesboot – vorbei an endlosen Schilfgürteln und mit Blick auf die Kirchtürme der Stadt Ribnitz-Damgarten ist herrlich erholsam und anregend, besonders wenn der Wind etwas steifer weht. Von Juli bis August legt die Hanne Nüte bis zu viermal täglich ab. In der Vor- und Nachsaison dreimal am Tag. Auch Abendfahrten sind nach Absprache möglich.

Eine Nummer kleiner geht es auch – große und kleine Minikapitäne können sich in der Saison Boote leihen, je nach Vorliebe zum Rudern oder Treten. Wer auf Anstrengung keine Lust hat, geht mit der Zeit und mietet sich ein Boot mit Elektromotor.

Mehr dazu auf der Website: www.boddenskipper.de


Bootsfahrten, die länger als zehn Minuten dauern, machen hungrig. Sehr hungrig sogar. Wussten Sie, dass in den Boddengewässern 48 Fischarten zu Hause sind? Klar, einige sind zu klein, andere schmecken nicht und wieder andere gehen einfach durchs Netz – zu klein, wie der Stichling zum Beispiel. Aber einige landen dann doch auf dem Fischbrötchen bzw auf dem Teller, wie Hering, Hecht oder Zander.
Vom Kutter werden in der Saison täglich Fischbrötchen verkauft, immer von 9 bis 19 Uhr – in der Hochsaison auch länger. Wer es etwas gediegener möchte, setzt sich ins Restaurant »Boddenblick« – hier wird nicht nur Fisch serviert, sondern auch Eis und andere Köstlichkeiten. Auch im »Boddenblick« kann man sehr schön draußen sitzen und den Blick über den Bodden schweifen lassen ...

Kurz gesagt: Frischer geht's nicht!

Mehr dazu auf Facebook: de-de.facebook.com/GaststatteBoddenblick


Für unsere Kleinen veranstalten wir jährlich im Juni gleich zwei Kinderfeste (das zweite im historischen Salzhafen Dändorf). Geboten wird ein unglaublich breites Angebot an Spielen, Sport, Speisen und Getränken – und natürlich auch gute Musik. Ein lustiger Programmpunkt am Nachmittag ist das Tonnenabschlagen für die Kinder.

Mit unserem kleinen Veranstaltungskalender oder unter der Rubrik »Aktuell« bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Weitere Infos zum Hafen und zum Hafenmeister