Naturklänge 2018

Dierhagen wird im Rahmen der Konzertreihe, am 08.08.2018, erstmals einen neuen Konzertort präsentieren. Die Wiese am Boddenhafen in Dierhagen-Dorf. Ein traumhafter Ort direkt am Wasser, an dem die traumhafte Musik von »Fjarill« erklingen wird.

Das schwedisch-südafrikanische Duo der beiden Musikerinnen Alno Löwenmark (Piano & Vocal) und Hanmari Spiegel (Violine & Vocal) verzaubert sein Publikum mit wunderbar melodischen und melancholischen Songs.

Auf ihrer aktuellen CD »Kom Hem« (Komm nach Hause) geht es um die Suche nach Heimat und der Frage, was das eigentlich ist.  »Fjarill« versucht diese Frage in ausschließlich schwedischer Sprache zu beantworten und passt musikalisch dabei in keine Schublade. Die einzigartige Stimme von Alno Löwenmark wird getragen von einem ganz besonderen Mix aus Pop, Weltmusik und Vocaljazz. In Dierhagen wird das Duo dazu auch noch von Jürgen Spiegel, einem der besten Jazzdrummer Deutschlands begleitet, der u.a. im Trio des schwedischen Pianisten Martin Tingvall spielt. Freuen Sie sich auf eine weitere Premiere bei den diesjährigen »Naturklängen«.

Tickets können voraussichtlich ab Mai 2018 erworben werden in:

  • den Kurverwaltungen der jeweiligen Orte
  • am Veranstaltungsort
  • an der Abendkasse (ohne Aufschlag)

Ticketpreis: ab 15,00 Euro

Alle Termine der Naturklänge-Konzerte 2018 im Überblick:

22.06. – Starkow
05.07. – Ribnitz-Damgarten
19.07. – Hessenburg
25.07. – Bresewitz
01.08. – Schlemmin
08.08. – Dierhagen – am Hafen
15.08. – Zingst
01.09. – Ahrenshoop

Statement zur Die Konzertreihe

Musik und Natur stehen seit Jahrhunderten in einer engen Beziehung zueinander. Die Wellen des Meeres, der Gesang der Vögel oder das "Waldesrauschen" (Franz Liszt) waren nicht nur während der "Romantik", sondern sind auch heute noch wichtige Inspirationsquellen für Künstler und zahlreiche Kompositionen. Naturklänge sind vielleicht sogar der Ursprung aller Musik.

Unsere gleichnamige Konzertreihe auf Fischland-Darß-Zingst möchte genau diese Zusammenhänge an landschaftlichen reizvollen Orten erlebbar machen. Unser Motto "besondere Musik an besonderen Orten" eröffnet den Besuchern seit über 15 Jahren die Möglichkeit, nicht nur bisher vielleicht unbekannte Musiker, sondern auch neue Orte rund um den Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft" zu entdecken. Auch 2018 haben wir wieder ein spannendes, abwechslungsreiches und genreübergreifendes Programm für Sie zusammengestellt.

Neben der künstlerischen Vielfalt und Qualität der Konzertprogramme, sind den Organisatoren und Veranstalter vor allem auch die leisen Töne im "Zusammenspiel" von Mensch und Natur wichtig. Viele Veranstaltungen haben mittlerweile "Kultstatus" erreicht und sind zu echten "Events" geworden. Nach wie vor möchten wir sie aber gerne als ein Symbol für den "sanften Tourismus" verstanden wissen. Deshalb bereiten Sie sich bei einem Besuch bitte auch immer darauf vor, dass die Wege zur Toilette manchmal etwas länger oder die Sitzgelegenheiten etwas härter sind, als in einem Konzertsaal. Nehmen Sie sich ruhig auch Mückenspray und einen Regenschirm mit, denn auch das Wetter spielt bei unseren Projekten immer eine ganz besondere Rolle.

Zehntausende Besucher sind in den vergangenen Jahren dem ganz besonderen Charme dieser Veranstaltungsreihe gefolgt und wurden dafür mit einmaligen Erlebnissen für alle Sinne belohnt. Ob am "Hohen Ufer" zwischen Ahrenshoop und Wustrow, vor der alten Mühle im Freilichtmuseum Klockenhagen, bei "Swimming Piano" am Schloss Schlemmin, im barocken Pfarrgarten von Starkow oder an all den anderen Konzertorten, erleben und erhören Sie Menschen und ihre Musik als harmonischen Bestandteil der Natur, denn die "Welt ist Klang". Weitere Informationen erhalten Sie unter www.naturklaenge.net , beim Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst und "natürlich" an den Veranstaltungsorten.